Fehler von Kanzlei-Websites

10
Nov

Warum eine veraltete, allzu gewöhnliche oder inaktive Website für eine Anwaltskanzlei nicht in Frage kommen darf

Auf dem Rechtsberatungsmarkt drängen sich derzeit laut Bundesrechtsanwaltskammer etwa 162.695 Rechtsanwälte – Tendenz steigend bis etwa 2020. Klaus Werle und Eva Buchhorn fragten bereits deshalb im KARRIERE SPIEGEL „Wohin nur mit all den Anwälten?“, Joachim Wagner beklagte – zu Recht – in der WELT ein „Enormes Qualitätsgefälle bei deutschen Rechtsanwälten“ innerhalb dieses überfüllten Marktes und Hartmut Kilger nannte in einem Interview mit Elisabeth Dostert für die Süddeutsche.de die Folge dieses Überangebots: „Viele Rechtsanwälte hören einfach auf“. Für Anwaltskanzleien ist es deswegen existenziell aus dieser Masse öffentlichkeitswirksam hervorzustechen.

Continue Reading...
Subscribe to RSS - Fehler von Kanzlei-Websites