Eine mobile Webseite ist für Rechtsanwälte und Kanzleien ein Muss

22
Dez

Eine mobile Webseite ist für Rechtsanwälte und Kanzleien ein Muss

Wenn die Webseite Ihrer Kanzlei nur für Desktop-PCs und Notebooks gebaut ist, haben Sie ein Problem. Denn in den letzten Jahren sind neue Geräte hinzugekommen, die heute einen beachtlichen Teil des Traffics ausmachen: Tablets und Smartphones. Ist die Webseite eines Anwalts nicht mobil oder responsiv, sieht er auf solchen Geräten alt aus.

Das Problem: Mandanten greifen von überall auf die Kanzleiwebseite zu

Verabschieden Sie sich von dem Gedanken, dass ein bestehender oder neuer Mandant nach Hause fährt und dort sein Notebook oder PC einschaltet, um Sie und Ihre Kanzlei im Web zu finden. Wenn Sie darauf setzen, verlieren Sie Mandanten, weil Sie nicht auf sie zugehen oder Kollegen sie bis dahin wegschnappen. Heute wird bei einem Problem sofort auf das Internet zugegriffen, das kann auf der Couch vom Tablet oder unterwegs vom Smartphone erfolgen. Selbst wenn Ihre Kanzleiwebseite auf solchen Geräten bei Google auf der ersten Seite erscheint, obwohl sie nicht responsiv ist, sieht sie ziemlich schlecht aus.

Warum? Weil der Nutzer, d. h. womöglich Ihr neuer Mandant, überall hineinzoomen muss, um etwas lesen zu können. Zudem sind die Links schwer anzuklicken. Auch die Bilder und andere statische Elemente passen nun nicht mehr. Und viel schlimmer: Der Mandant sieht und denkt, "passt nicht". Probieren Sie es mal selbst mit Ihrem Smartphone oder Tablet aus. Sie werden merken, dass das nervt und kein überzeugendes Gefühl hinterlässt.

Sie wollen mit Ihrer Kanzleipräsenz im Internet Rechtsdienstleistungen verkaufen, Sie wollen neue Mandanten gewinnen. Dazu müssen Sie auf Ihre Kunden zugehen, Sie müssen sie überzeugen, ein Gefühl der Zuverlässigkeit vermitteln – und zwar geräteunabhängig.

Die Lösung: Responsives Design für die Kanzleiwebseite

Eine Webseite muss heute vom Grunde auf ein sog. Responsive Webdesign besitzen, d. h. sich allen Geräten und Displaygrößen anpassen. Eine solche responsive Kanzleiwebseite ist benutzerfreundlich, alles ist ohne ein Zoomen gut lesbar, übersichtlich, für Touchscreens geeignet, auch mit dem dicksten Daumen leicht klickbar. Wenn der Mandant solch eine Webseite eines Anwalts aufruft, ruft dies eine positives Gefühl hervor, weil alles passt. Der Mandant entwickelt kein Unbehagen. Er kann sich sofort mit Ihnen und Ihrer Kanzlei beschäftigen. Er wird nicht verleitet, zurück zur Suche zu gehen und eine andere, womöglich mobile Webseite einer anderen Kanzlei auszuwählen.

Sie gehen also mit einem responsiven Webdesign auf die Mandanten zu und zeigen, dass Ihre Kanzlei und Rechtsanwälte mit der Zeit gehen, dass Sie modern sind, dass Sie die Passenden für den Fall sind. Sie stechen auch gegenüber Konkurrenten, die kein responsives Design haben, im Web hervor. Und Sie wissen, dass heute das Internet eines der wichtigsten Akquiseinstrumente eines jeden Anwalts ist.

Heute eine Webseite ohne eine Responsives Design zu haben, wäre als hätte man im Jahr 2005 gar keine Webseite gehabt.